Idar-Oberstein. Vier Männer haben am Donnerstagmorgen, 14. Februar, ein Schmuckgeschäft in Idar-Oberstein überfallen und den Geschäftsinhaber verletzt. Die Polizei hat vier Tatverdächtige festgenommen. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei betraten vier maskierte Männer gegen 8.45 Uhr das Juweliergeschäft in der Hauptstraße. Sie überwältigten und fesselten den 72-jährigen Inhaber. Als seine Frau hinzukam, überwältigten sie auch diese und flüchteten anschließend. Der 72-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Polizei auf einem Supermarktparkplatz in der Innenstadt vier Tatverdächtige fest, bei denen Beweismittel gefunden wurden. Die Ermittlungen der Kripo Idar-Oberstein dauern an.

Prüm. Am 28. März ist es wieder soweit. Die Polizeiinspektion Prüm öffnet anlässlich eines bundesweiten Aktionstages die Pforten für alle Mädchen, die mindestens 15 Jahre alt sind und Interesse am Polizeiberuf haben. Der sog. "Girls'-Day" bietet einen ersten Einblick in den abwechslungsreichen Dienst und die vielfältigen Herausforderungen der jungen Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion. Mädchen, die sich vor Ort ein wirkliches Bild von der Polizeiarbeit machen möchten, haben dazu jetzt eine tolle Gelegenheit. Zwei Polizeibeamtinnen nehmen sich am "Girls'-Day" viel Zeit, um interessierte Mädchen über Einstellungsvoraussetzungen und Möglichkeiten im Polizeidienst zu informieren. Und noch mehr: Die jungen Besucherinnen werden das "Herz" der Polizeiinspektion Prüm, die sogenannte "Wache" und deren technischen Möglichkeiten ebenso kennenlernen, wie die modernen und aufwendig ausgestatteten Funkstreifenwagen im Fuhrpark der Polizeiinspektion Prüm. Klar: Auch ein erstes "Hineinschnuppern" in die Arbeit der Kriminalpolizei wird möglich sein. Fingerabdrücke sichern, fotografieren und vieles mehr. Und so funktioniert die Anmeldung: Entweder ganz einfach anrufen (Polizei Prüm: 06551-9420), oder eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! document.getElementById('cloak7a180052496393c38e2bd8fd2c4eb384').innerHTML = ''; var prefix = 'ma' + 'il' + 'to'; var path = 'hr' + 'ef' + '='; var addy7a180052496393c38e2bd8fd2c4eb384 = 'pipruem' + '@'; addy7a180052496393c38e2bd8fd2c4eb384 = addy7a180052496393c38e2bd8fd2c4eb384 + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de'; var addy_text7a180052496393c38e2bd8fd2c4eb384 = 'pipruem' + '@' + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de';document.getElementById('cloak7a180052496393c38e2bd8fd2c4eb384').innerHTML += ''+addy_text7a180052496393c38e2bd8fd2c4eb384+''; schicken. Hierbei nicht vergessen: den Namen, die Wohnanschrift, die Telefonrufnummer, das persönliche Alter und die Schule angeben, die derzeit besucht wird.

Aach. Am heutigen Nachmittag ist gegen 15.00 Uhr ein Forstarbeiter bei Baumfällarbeiten in der Gemarkung Aach tödlich verunglückt. Die genaue Unfallursache konnte bislang nicht geklärt werden, die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.