Foto: Polizei

 

Bitburg. Gegen 16.20 Uhr ging heute (11. Juni) die Erstmeldung über einen schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 51 bei Bitburg ein. Aus bislang ungeklärter Ursache kam eine in Fahrtrichtung BAB 60 fahrende Fahrzeugführerin mit ihrem PKW nach links von der Fahrbahn ab, streifte zunächst einen entgegenkommenden LKW und kollidierte dann frontal mit einem weiteren dahinter fahrenden LKW. Die drei Insassen des PKW wurden hierbei schwer verletzt und nach der Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die beiden Fahrer der LKW erlitten infolge der Kollision leichte Verletzungen. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Bundesstraße 51 war zwischen der Ausfahrt Bitburg-Nord und der A 60  längere Zeit wegen Bergungsarbeiten vollgesperrt.

Foto: Polizei

Manderscheid. Am Morgen (11. Juni) ereignete sich gegen 09.40 Uhr auf dem Campingplatz an der Herbstwiese in Manderscheid ein Brand, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Nach ersten Feststellungen kam es beim Wechsel einer Gasflasche zu einem Gasaustritt. Das Gas entzündete sich und setzte ein Vorzelt sowie die darin befindliche Inneneinrichtung in Brand. Die 78 und 74 Jahre alten Bewohner - ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen- konnten sich selbst retten, wurden jedoch mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr besteht nicht. Weitere umliegende Campinggäste reagierten geistesgegenwärtig und begannen den Brand sofort mit den auf dem Gelände aufgestellten Feuerlöschern zu löschen. Die schnell eintreffende Feuerwehr Manderscheid löschte den Brand vollständig. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Foto: Polizei

Gerolstein. In der vergangenen Nacht (9. Auf 10. Juni) wurden erneut vier Fensterscheiben im Umkleidegebäude an der zentralen Sportanlage in Gerolstein eingeworfen. Es handelt sich um mutwillige Zerstörung. Es wurde nicht ins Gebäude eingestiegen. Die Verbandsgemeinde Gerolstein erstattet als Eigentümerin des Gebäudes Anzeige. Hinweise zur Tat oder den möglichen Tätern werden an die Polizeiinspektion Daun unter 06592/96260 oder die Polizeiwache Gerolstein unter 06591/95260 erbeten.