Prüm. Am 28. März ist es wieder soweit. Die Polizeiinspektion Prüm öffnet anlässlich eines bundesweiten Aktionstages die Pforten für alle Mädchen, die mindestens 15 Jahre alt sind und Interesse am Polizeiberuf haben. Der sog. "Girls'-Day" bietet einen ersten Einblick in den abwechslungsreichen Dienst und die vielfältigen Herausforderungen der jungen Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion. Mädchen, die sich vor Ort ein wirkliches Bild von der Polizeiarbeit machen möchten, haben dazu jetzt eine tolle Gelegenheit. Zwei Polizeibeamtinnen nehmen sich am "Girls'-Day" viel Zeit, um interessierte Mädchen über Einstellungsvoraussetzungen und Möglichkeiten im Polizeidienst zu informieren. Und noch mehr: Die jungen Besucherinnen werden das "Herz" der Polizeiinspektion Prüm, die sogenannte "Wache" und deren technischen Möglichkeiten ebenso kennenlernen, wie die modernen und aufwendig ausgestatteten Funkstreifenwagen im Fuhrpark der Polizeiinspektion Prüm. Klar: Auch ein erstes "Hineinschnuppern" in die Arbeit der Kriminalpolizei wird möglich sein. Fingerabdrücke sichern, fotografieren und vieles mehr. Und so funktioniert die Anmeldung: Entweder ganz einfach anrufen (Polizei Prüm: 06551-9420), oder eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! document.getElementById('cloakf671b391398bb89454ede28e44478ccf').innerHTML = ''; var prefix = 'ma' + 'il' + 'to'; var path = 'hr' + 'ef' + '='; var addyf671b391398bb89454ede28e44478ccf = 'pipruem' + '@'; addyf671b391398bb89454ede28e44478ccf = addyf671b391398bb89454ede28e44478ccf + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de'; var addy_textf671b391398bb89454ede28e44478ccf = 'pipruem' + '@' + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de';document.getElementById('cloakf671b391398bb89454ede28e44478ccf').innerHTML += ''+addy_textf671b391398bb89454ede28e44478ccf+''; schicken. Hierbei nicht vergessen: den Namen, die Wohnanschrift, die Telefonrufnummer, das persönliche Alter und die Schule angeben, die derzeit besucht wird.

Aach. Am heutigen Nachmittag ist gegen 15.00 Uhr ein Forstarbeiter bei Baumfällarbeiten in der Gemarkung Aach tödlich verunglückt. Die genaue Unfallursache konnte bislang nicht geklärt werden, die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Foto: Polizei

Badem. Am Mittwochmorgen (13. Februar) ereignete sich auf der A 60 bei Badem ein schwerer Verkehrsunfall. Ein PKW, der auf der A 60 in Fahrtrichtung Wittlich fuhr, kam ohne fremde Einwirkung bei einem Überholvorgang von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich mehrfach und kam neben der Autobahn zum Stillstand. Mit dem Fahrzeug war eine vierköpfige Familie unterwegs. Die Fahrzeuginsassen, davon drei Kinder, wurden nach derzeitigem Stand schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Im Einsatz waren der Rettungsdienst, die Feuerwehren Badem und Gindorf, die Autobahnmeisterei Prüm und die Polizeiinspektion Bitburg.