Bitburg: LKW in Vollbrand

Weiterlesen...

Bitburg. Auf der B51 in Höhe Bitburg ist gestern Nachmittag (22. Juni) gegen 16 Uhr ein mit Strohballen beladener polnischer LKW mit Anhänger in Brand geraten. Der ukrainische LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Bevölkerung in Bitburg wurde mit Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, Fenster und Türen wegen der starken Rauchentwicklung zu schließen. Im Rahmen des laufenden Einsatzes breite sich der Brand auf angrenzende Grünflächen aus, der jedoch durch die im Einsatz befindlichen Feuerwehren gelöscht werden konnte. Zunächst musste ein Vollsperrung der B51 in beide Fahrtrichtungen eingerichtet werden, die erst gegen 19.30 Uhr in Fahrtrichtung Prüm wieder aufgehoben werden konnte. Die Richtungsfahrbahn Trier bleib wegen Räumungsarbeiten weiterhin bis voraussichtlich 24 Uhr gesperrt. Als brandursächlich wird nach derzeitigem Ermittlungsstand eine Selbstentzündung des geladenen Heus vermutet. Die Höhe des entstandenen Sachschadens am LKW und evt. der Fahrbahndecke kann noch nicht genau beziffert werden; dürfte jedoch in einem mittleren fünfstelligen Euro-Bereich liegen. Im Einsatz waren zahlreiche Kräfte der Feuerwehren Bitburg und Bitburg Land, Kräfte des THW, des DRK, der Straßenmeisterei Prüm, der Autobahnmeisterei Prüm sowie der Polizeiinspektion Bitburg.

 

Thema