Polizei sucht mit Fotos nach den Tätern des Raubüberfalls auf ein Schmuckgeschäft

b_250_0_16777215_00_images_09_18_RaubKonzFoto1.jpgKonz. Am vergangenen Freitag, 21. September, überfielen zwei Männer ein Schmuckgeschäft in der Konzer Schillerstraße. Die Polizei fahndet jetzt mit Fotos und einer Videosequenz nach den Unbekannten. Die beiden Männer betraten kurz nach 9 Uhr das Schmuckgeschäft, bedrohten zwei Mitarbeiterinnen mit einer Schusswaffe und raubten Schmuck. Nach den bisherigen Ermittlungen flüchteten sie anschließend in Richtung Granastraße. Hier stand möglicherweise ein Fluchtfahrzeug, mit dem sie die Granastraße bis zum Kreisel an der Saarbrücke befuhren. Zwischen den Brücken in Höhe der Einmündung zur "Alte Römerstraße" warfen sie ein Teil aus ihrer Beute nach rechts aus dem Fahrzeug. Die Polizei veröffentlicht jetzt Fotos und eine Videosequenz, auf denen beide Täter zu sehen sind. Der 1. Täter ist ca. 30 Jahre alt und etwa 165 cm groß und kräftig. Er hat ein südländisches Aussehen. Er hat kurze, dunkle, lockige Haare und ein rundes Gesicht. Der Mann trug ein blaues Oberteil mit einem hellen Querstreifen auf der Brust und eine dunkle Hose. Weiterhin trug er schwarze Schuhe mit weißer Sohle. Der 2. Täter ist etwa gleich groß und schlank. Er trug ein dunkles Sweatshirt und eine Basecap. Auf der Flucht hatte er möglicherweise auch eine Kapuze über dem Kopf. Er war mit einem Schlauchschal maskiert. Die Personen führten Rucksäcke mit sich. Die Polizei fragt: Wer kennt die Personen? Wer hat die Männer auf ihrem Fluchtweg gesehen? Wer hat beobachtet, dass zur Tatzeit auf dem Zubringer zur B 51 Gegenstände aus einem Fahrzeug geworfen wurden? Wer kann sonstige sachdienlichen Hinweise geben? Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2251 oder 0651/9779-2290.

Thema