Prüm/A60: Bergungsarbeiten haben begonnen

b_250_0_16777215_00_images_06_18_LKWbergung004.jpgPrüm. Seit dem Morgen (Dienstag, 19. Juni) hat die Bergung des an der Anschlussstelle Prüm der A 60 havarierten LKWs begonnen. Derzeit (Dienstagvormittag) gleicht die Unfallstelle einer Großbaustelle: Ein großer Autokran wartet auf der Autobahn auf seinen Einsatz, den auf dem Kopf liegenden, mit Gefahrgut beladenen Tankzug zu bergen. Zwischen Liegeplatz des LKWs und Autobahn sind mehrere Bagger und Raupen mit größeren Erdarbeiten beschäftigt. Die Feuerwehr Prüm ist mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften und Fahrzeugen vor Ort, die Bergungsstelle zu sichern. Der Verkehr wird aus Richtung Schloßheck umgeleitet, die Zufahrten zur A 60 in Richtung Belgien und Bitburg sind ebenso gesperrt wie die A 60 zwischen Bleialf und Prüm in beide Fahrtrichtungen. Aus Richtung Prüm kommende Fahrzeuge werden ab dem Kreisverkehr umgeleitet. Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich noch einige Stunden andauern.

b_250_0_16777215_00_images_06_18_LKWbergung003.jpgb_250_0_16777215_00_images_06_18_LKWbergung002.jpgb_250_0_16777215_00_images_06_18_LKWbergung001.jpg

Thema