Daleiden: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Leichtraftradfahrer

Foto: Polizei
Foto: Polizei
Daleiden. Am Freitagabend (6. April), gegen 20:44 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad die B 410 kommend aus Richtung Daleiden in Richtung Dasburg. Hinter dem Ortsausgang von Daleiden setzte eine PKW-Fahrerin vor der Einmündung nach Falkenauel zum Überholen des Leichtkraftrades an. Scheinbar wollte der 17-jährige sein Leichtkraftrad direkt hinter der Einmündung wenden. Dabei übersah er, dass die Frau ihn mit ihrem PKW überholte. Beide Fahrzeuge kollidierten auf der Fahrbahn. Der 17-jährige stürzte, wurde von seinem Leichtkraftrad heruntergeschleudert und zog sich schwere Verletzungen zu. Durch die Wucht des Aufpralls rutschte sein Leichtkraftrad noch ca. 70 Meter über die Fahrbahn und kam dann am linken Fahrbahnrand zum Stillstand. Die PKW-Fahrerin wurde leichtverletzt und vor Ort durch das herbeigerufene DRK mit Notarzt ambulant versorgt.. Der 17-jährige wurde nach Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus eingeliefert; ihm musste ein Teil des Unterschenkels amputiert werden und er erlitt schwere Kopfverletzungen, so dass Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden kann. Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete zur genauen Klärung des Unfallherganges ein Verkehrsgutachten an. Der entstandene Sachschaden dürfte ca. 3000 Euro betragen. Die B 410 musste für die Unfallaufnahme und die Erstellung des Gutachtens für 4 Stunden voll gesperrt werden.

Thema