Polizei warnt aktuell vor Trickdieben in Gerolstein

logopol.jpgGerolstein. Einen aktueller Fall des Trickdiebstahls in Gerolstein nimmt die Polizei zum Anlass, vor strafbaren Machenschaften zu warnen. Am Dienstagvormittag, 28. November, sprach ein bisher unbekannter Mann einen 91-jährigen Rentner auf dem Parkplatz am Rondell in Gerolstein an und bat ihn, Geld zu wechseln. Als der 91-Jährige behilflich sein wollte und seine Geldbörse öffnete, verwickelte der Unbekannte den Rentner in ein Gespräch und lenkte ihn ab. Dabei griff er offenbar unbemerkt in das Portemonnaie des Rentners und entwendete daraus mehrere Geldscheine. Der Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst kurze Zeit später. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Der Mann hatte ein insgesamt südosteuropäisches Aussehen. Er war etwa 40 bis 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß und kräftig. Er hatte ein volles Gesicht und war unrasiert. Der Mann hatte kurze, dunkle evtl. leicht angegraute Haare im Bürstenschnitt. Er trug dunkle Winterbekleidung und sprach gebrochenes Deutsch.

Die Polizei warnt vor dem Auftreten von Trickdieben und rät: Führen Sie keine größeren Bargeldbeträge in ihrem Portemonnaie mit sich. Lassen Sie ihre Geldbörse nie unbeaufsichtigt. Seien Sie misstrauisch wenn Sie von Unbekannten um Geldwechsel gebeten werden. Lassen Sie Unbekannte nie in ihr Portemonnaie schauen oder gar hineingreifen.

Thema