Weinsheim-Gondelsheim. Vergangene Nacht wurde der Rettungsleitstelle in Trier gegen 01:40 Uhr der Brand eines Holzschuppens in Gondelsheim gemeldet. Die eingesetzten Feuerwehren konnten den Brand löschen und ein Übergreifen der Flammen auf ein nahestehendes Wohnhaus verhindern. Der Holzschuppen brannte jedoch vollständig nieder. Durch die Hitzeentwicklung barsten zwei Fenster des Wohnhauses. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens liegt nach ersten Schätzungen im unteren fünfstelligen Bereich. Neben den alarmierten Feuerwehren aus Prüm, Niederprüm, Weinsheim und Gondelsheim waren auch Beamte der Polizeiinspektion Prüm im Einsatz. Brandursächlich könnte nach einer ersten Einschätzung ein Blitzeinschlag gewesen sein, da zum Zeitpunkt des Brandes ein Gewitter über die Region zog. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern jedoch noch an.

Bitburg. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung wurde der gestern Mittag (5. Juni) als vermisst gemeldete 65 Jahre alte Mann aus Ammeldingen bei Neuerburg um 21.45 Uhr im Bereich Arzfeld Halenbach aufgefunden. Die Person war wohlauf, wurde aber im Anschluss vom Rettungsdienst versorgt. Seit dem Mittag lief ein Sucheinsatz nach der Person mit starken Kräften der Feuerwehren der Verbandsgemeinden Südeifel und Arzfeld. Weiterhin waren die Feuerwehr Prüm in den Einsatz eingebunden, die eine Drohne zur Personensuche einsetzte, sowie mehrere Rettungshundestaffeln. Im Einsatz waren ebenfalls die Polizeiinspektionen Bitburg und Prüm, die Bundespolizei Prüm, sowie ein Polizeihubschrauber des Landes RLP. Die Polizei Bitburg bedankt sich ausdrücklich für die vielen Hinweise aus der Bevölkerung.

Bitburg. Am Samstag (1. Juni) kam es gegen 19:50 Uhr auf der L8 zwischen Utscheid und Niederraden zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Nach derzeitigem Ermittlungsstand beabsichtigte der Fahrer des Pkws aus einem Wirtschaftsweg auf die L8 aufzufahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden Motorradfahrers. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Dabei wurde der 35-jährige Motorradfahrer aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm tödlich verletzt. Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete zur Klärung des Unfallhergangs die Erstellung eines Sachverständigengutachtens an. Die L8 war für die Dauer der Unfallaufnahme und die Erstellung des Gutachtens bis ca. 24 Uhr voll gesperrt. Im Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren, der Rettungsdienst mit dem luxemburgischen Rettungshubschrauber Air Rescue, die Straßenmeisterei Bitburg und die Polizeiinspektion Bitburg.