Hillesheim.  Der Rettungsleitstelle in Trier wurde am Montag (5. August) ein in Vollbrand stehendes Wohnhaus in der Kölner Straße in Hillesheim gemeldet. Bei dem Anwesen handelt es sich um ein seit einigen Jahren leerstehendes Gebäude, unmittelbar an der Kölner Straße (L 26). Durch die Feuerwehren aus Hillesheim, Walsdorf, Wiesbaum, Jünkerath und Gerolstein konnte ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Unter erheblichem Kräfte- und Zeiteinsatz gelang es den Brand abzulöschen. Ein Betreten des Hauses war noch nicht möglich, da es stark einsturzgefährdet ist. Zunächst erfolgte während der Löscharbeiten die Sperrung der L 26 (Kölner Straße), auf Grund der Einsturzgefahr bleibt diese Sperrung bis auf weiteres bestehen. Neben den Wehren war das DRK im Einsatz, insgesamt befanden sich über 80 Kräfte vor Ort. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch unbekannt.

Foto: Polizei

 

Zeltingen-Rachtig. Am Samstag (3. August) wurde gegen 18:00 Uhr durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer ein überladener und nicht ausreichend gesicherter LKW gemeldet. Der Fahrer sei gerade dabei, die "Ladung" nachzusichern. Bei Eintreffen der Polizei Bernkastel-Kues staunten die Beamten nicht schlecht. Auf der Ladefläche befand sich zu dem bereits gesammelten Schrott auch eine alte Weinpresse und ein schrottreifes Fahrzeug. Allein diese beiden Gegenstände reichten bereits aus, die zulässige Nutzlast des LKW zu überschreiten. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Auf ihn kommt jetzt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu.Foto: Polize

Foto: Polizei

 

Bitburg. Am Sonntag (4. August) kam es gegen 12:15 Uhr auf einem Maisfeld zwischen der "Alten Röhler Straße" in Bitburg und dem Stadtteil Mötsch zu einer außerplanmäßigen Landung eines Flugzeugs des Typs Cessna. Ursache hierfür waren nach Angaben des 29-jährigen Piloten Motorprobleme. Obwohl die Maschine beim Notlandeanflug mehrere Bäume streifte, gelang es dem Piloten die Maschine letztlich in einem Maisfeld zu landen. Der Pilot, der zu diesem Zeitpunkt alleiniger Insasse war, kam dabei mit einem Schock davon. Die Maschine wurde erheblich beschädigt. Es entstand ein Schaden im mittleren 5-stelligen Bereich. Im Einsatz waren die Feuerwehren der Stadt Bitburg, der Rettungsdienst mit Notarzt und die Polizei Bitburg.