Bitburg/Prüm. Um die Corona-Pandemie einzudämmen, ist das soziale Leben auf ein Minimum beschränkt. Derzeit sind viele Menschen in Quarantäne oder müssen sich wegen bestehender Vorerkrankungen isolieren. Über die neu geschaffene Online-Plattform www.eifelkreisverbindet.de vernetzen sich Bürgerinnen und Bürger aus unserer Region in der aktiven Nachbarschaftshilfe. Ob ehrenamtliche Hilfe im Haushalt, beim Einkauf oder beim Ausführen des Hundes – wer helfen möchte, kann sich kostenlos als „Lokalhelfer“ auf der Plattform registrieren und angeben, bei welchen Tätigkeiten er oder sie eine andere Person unterstützen kann. Wer Unterstützung sucht, kann sich die Einträge auf der Plattform anschauen und die passenden Angebote finden. Auf der einen Seite gibt es Menschen, die in wichtigen Dingen des Alltags eingeschränkt sind. Auf der anderen Seite gibt es Menschen in näherer Umgebung, die gerne ihre Unterstützung geben. Die Plattform bringt beide zusammen.

Um auch Menschen zu erreichen, die nicht digital vernetzt sind, steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Koordinierungsstelle Lokalhelfer, Christiane Ney, Tel.: 06561 15- 3355 oder 15- 5250 (Montag bis Mittwoch), E- Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! document.getElementById('cloak6c60567a17c5f4965fa768d5c50345a7').innerHTML = ''; var prefix = 'ma' + 'il' + 'to'; var path = 'hr' + 'ef' + '='; var addy6c60567a17c5f4965fa768d5c50345a7 = 'ney.christiane' + '@'; addy6c60567a17c5f4965fa768d5c50345a7 = addy6c60567a17c5f4965fa768d5c50345a7 + 'bitburg-pruem' + '.' + 'de'; var addy_text6c60567a17c5f4965fa768d5c50345a7 = 'ney.christiane' + '@' + 'bitburg-pruem' + '.' + 'de';document.getElementById('cloak6c60567a17c5f4965fa768d5c50345a7').innerHTML += ''+addy_text6c60567a17c5f4965fa768d5c50345a7+''; , www.eifelkreisverbindet.de, http://lokalhelfer.de

Bleialf. In der Zeit vom 25. bis zum 30. September entwendeten bisher unbekannte Täter von dem Parkplatzgelände eines Autohauses in Bleialf, in der Auwer Straße, einen weißen LKW, Mercedes Benz, mit roter Warnmarkierung. Bei dem LKW handelt es sich um ein Abschleppfahrzeug mit Ladekran zur Bergung bzw. Beförderung von Fahrzeugen. Die Polizeiinspektion Prüm bittet um sachdienliche Hinweise; 06551-9420 oder via Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! document.getElementById('cloak600c2c5df903bab770fa0be48dbfe7f4').innerHTML = ''; var prefix = 'ma' + 'il' + 'to'; var path = 'hr' + 'ef' + '='; var addy600c2c5df903bab770fa0be48dbfe7f4 = 'pipruem.dgl' + '@'; addy600c2c5df903bab770fa0be48dbfe7f4 = addy600c2c5df903bab770fa0be48dbfe7f4 + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de'; var addy_text600c2c5df903bab770fa0be48dbfe7f4 = 'pipruem.dgl' + '@' + 'polizei' + '.' + 'rlp' + '.' + 'de';document.getElementById('cloak600c2c5df903bab770fa0be48dbfe7f4').innerHTML += ''+addy_text600c2c5df903bab770fa0be48dbfe7f4+'';

Foto: Polizei

 

Hallschlag. Am Dienstag (22. September) wurde der Polizei Prüm gegen 14.30 Uhr ein Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hallschlag, Ortsteil Kehr, gemeldet. Die sofort alarmierten Feuerwehren konnten den Brand nur schwer eindämmen und waren bis in die Abendstunden mit Löscharbeiten beschäftigt. Anschließend wurde vor Ort eine Brandwache eingerichtet. Verletzt wurden eine 84-jährige Bewohnerin und ihr 63 Jahre alter Sohn. Die 84-jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 63-jährige Sohn erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde vom Hubschrauber der Johanniter-Hilfe in ein Uni-Klinikum geflogen. Weitere Bewohner wurden nicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen entstand der Brand in einer Küche im Obergeschoss des Hauses. Das Haus dürfte auf Grund der Brandschäden und des Einsatzes von Löschwasser vorläufig unbewohnbar sein. Die genaue Brandursache muss noch ermittelt werden. Die Schadenshöhe dürfte weit über 100.000 Euro liegen. Im Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren, das DRK, die Johanniter-Hilfe mit Hubschrauber, ein Notarzt und die Polizei Prüm.