Prüm. In der Nacht zu Rosenmontag, gegen 02 Uhr, befuhr ein belgischer Fahrzeugführer die L 17 von Prüm Tafel in Richtung Sellerich. In einer leichten Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im Straßengraben. Er wurde im Fahrzeug eingesperrt und konnte sich selbst nicht aus seiner Lage befreien. Die freiwillige Feuerwehr Prüm musste den PKW sichern und konnte den Fahrer befreien. Dieser wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Er wurde durch das DRK Prüm behandelt und ins Krankenhaus verbracht. Bei dem Fahrzeugführer konnte eine nicht unerhebliche Atemalkoholkonzentration festgestellt werden. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den Fahrzeugführer eingeleitet. Es wurden glücklicherweise keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Gondenbrett, Gönnersdorf, Esch. Närrische Lindwürmer schlängeln sich am kommenden Freitag durch die Dunkelheit. Im Mehlental, in Gönnersdorf und in Esch wird die Nacht zum Tag gemacht. Die Närrinnen und Narren versetzen die Region in Feierlaune. Ob Teufelchen, Cowboy oder Hippie: An Karneval bevölkern bunt und phantasievoll kostümierte Karnevalistinnen und Karnevalisten die Straßen. Alle Jahre wieder steht an vielen Orten in der Eifel die Welt auf dem Kopf: Nichts geht mehr seinen normalen Gang. Stattdessen wird marschiert, gesungen, getanzt und geschunkelt auf den Straßen, in den Kneipen und den Festsälen. Die Narren stürmen die Rathäuser und Karnevalsprinzen übernehmen die Macht, von Weiberfastnacht bis zum Aschermittwoch: Es ist Karneval! Und das rund um die Uhr. Sogar in der Nacht. Spaß, Party und Entertainment stehen im Vordergrund.

In Gondenrett, in Gönnersdorf und in Esch heißt es am 1. März: Helau und Alaaf! Nachtumzüge werden sich mit viel Musik durch die Straßen bewegen und so Einheimische und Gäste anlocken. Die Polizei Prüm wird diese Highlights als verlässlicher Sicherheitspartner direkt vor Ort begleiten.Dort wo ein Nachtumzug stattfindet, wird die Polizei Prüm mit Beamtinnen und Beamten als Ansprechpartner erkennbar mit dabei sein. Während des Umzuges, aber auch davor und danach. Der Polizei Prüm ist es wichtig, dass Brauchtum, Tradition und Lebensfreude gerade an Karneval ihren festen Platz haben.Damit gerade die organisierte Narretei nicht zum Alptraum wird, wird die Anreise zu den Nachtumzügen und die Abreise nach Hause durch Alkoholkontrollen der Polizei für alle sicherer gestaltet werden. Das diesjährige Karnevalsmotto der Polizei Prüm: Ausgelassenheit, Spaß und Party - aber mit Sicherheit.

Gerolstein. In der Nacht zum 24. Februar wurden durch bislang unbekannte Täter in Gerolstein im Bereich Hauptstraße, Raderstraße und Kyllpark mehrere Pkw und weitere Gegenstände beschädigt. So wurden Außenspiegel abgetreten, Fahrzeugtüren durch Tritte eingedellt und Scheiben eingeschlagen. Ferner wurde ein Werbeschild beschädigt und ein fest installierter Mülleimer aus der Verankerung gerissen. An den Tatörtlichkeiten konnte Beweismaterial, welches Rückschlüsse auf die Täter zulassen könnte, sichergestellt werden. Hinweise bitte an die Polizei Gerolstein, Tel. 06591 9526-0.