Fotos: Steil TV

Maring. Am Montag (8. April) kam es gegen 12:05 Uhr zu einem Gebäudebrand in der Ortschaft Maring. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass das Feuer aus bisher unbekannter Ursache im rückwärtigen Bereich des Einfamilienhauses ausgebrochen und von dort aus auf das Haus übergriffen ist. Hierbei wurde der Dachstuhl des Anwesens stark in Mitleidenschaft zogen. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Es entstand ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Wittlich hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz befanden sich Einsatzkräfte des DRK, der Feuerwehren, Maring, Noviand, Kues, Mülheim, eine Streife der Kriminalpolizei und eine Streife der Polizei Bernkastel.

Zermüllen. Für einen 61-jährigen Motorradfahrer aus NRW endete der sonntägliche Ausflug mit dem Zweirad tödlich. Kurz hinter der Ortslage Zermüllen, Fahrtrichtung Nürburgring, fuhr er einer vorausfahrenden Autofahrerin aus dem Kreis Ahrweiler aus bislang noch ungeklärter Ursache auf den PKW hinten auf. Der Motoradfahrer stürzte und verletzte sich bei dieser Kollision schwer. Trotz intensiver Hilfe durch die eingesetzten Rettungskräfte verstarb er noch am Unfallort.  

Mainz. Online Strafanzeige erstatten - das können Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz seit dem 6. Dezember 2018. An diesem Tag ist die Onlinewache offiziell gestartet. Und das mit Erfolg: 3647 Strafanzeigen und 379 Hinweise verzeichnet das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz (LKA) in den vergangenen vier Monaten - ein deutliches Zeichen, dass das Serviceangebot von der Bevölkerung angenommen wird. Sei es nun das gehackte Girokonto, das gestohlene Fahrrad oder die Ware, die online bestellt, aber nicht geliefert wurde - es gibt die verschiedensten Gründe, um die Onlinewache zu nutzen. Rheinland-Pfälzer können rund um die Uhr, von zuhause oder unterwegs, ganz einfach über das Internet Anzeige erstatten, Hinweise übermitteln oder Lob und Beschwerde loswerden. Und das tun sie - täglich.

"Mehr als 33 Strafanzeigen und Hinweise werden uns aktuell jeden Tag durchschnittlich über die Onlinewache gemeldet", weiß Thomas Welsch, Leiter des Lage- und Dauerdienstes im LKA, in dem die Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz angesiedelt ist. Dabei handelt es sich vor allem um Diebstahls-, Betrugs- und Sachbeschädigungsdelikte. Welsch rechnet jedoch mit einem stetigen Anstieg der Nutzerzahlen. Schließlich werde auch das Angebot der Onlinewache und damit die Nutzerfreundlichkeit kontinuierlich erweitert: "Im Laufe des Jahres ist beispielsweise eine Uploadmöglichkeit für Dokumente in Planung", so Welsch weiter. Auch eine Ausweitung auf weitere Straftatbestände steht voraussichtlich 2019 an. Die Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz finden Sie hier: https://www.polizei.rlp.de/de/onlinewache/