Reuth. Einen Schwerverletzten, einen Pkw mit Totalschaden und ein völlig demoliertes Wohnwagengespann forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag (24. Mai) kurz nach 14.00 Uhr auf der B 51 zwischen Olzheim und Stadtkyll. Aus Richtung Stadtkyll kommend, war der Pkw in Höhe der Abfahrt Reuth aus bisher ungeklärter Ursache über die durchgezogene Mittellinie auf die Gegenfahrbahn geraten, dort in voller Länge an dem entgegenkommenden Wohnwagengespann vorbeigeschrammt, dann gegen die linke Schutzplanke geprallt und schließlich auf die rechte Fahrbahnseite geschleudert worden. Dabei wurde der allein im Wagen befindliche Fahrzeugführer schwer verletzt und nach notärztlicher Sofortbehandlung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die beiden Insassen des Wohnwagengespanns blieben unverletzt. Im Einsatz waren das DRK Prüm, der Rettungshubschrauber Christoph 10, die Feuerwehren Stadtkyll, Reuth, Schönfeld und Olzheim sowie die Polizei Prüm. Die B 51 war in diesem Bereich für mehrere Stunden vollgesperrt. Eine weiträumige Umleitung war eingerichtet.