Bernkastel-Kues. Am frühen Montagmorgen (18. Mai) büchste ein Kuh beim Entladen auf dem Gelände einer ortsansässigen Fleischerei kurzerhand in einen benachbarten Garten aus. Wohl in Panik drang sie durch die geschlossene Terrassentür in das Wohnhaus ein und verwüstete dort mehrere Wohnräume im Erdgeschoss, während sich die Bewohner im Obergeschoss in Sicherheit bringen konnten. Später gelang es einem Mitarbeiter der Fleischerei, das Tier auf einer Weide am Ortsrand zu erlegen.  Im Einsatz waren die Feuerwehr, der Rettungsdienst, der Wehrleiter der VG Bernkastel-Kues, das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde und die Polizei Bernkastel-Kues.