Ammeldingen bei Neuerburg. Am Sonntag (23. Dezember) kam es gegen 01.45 Uhr  in Ammeldingen bei Neuerburg aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand eines Einfamilienwohnhauses. Der allein im Anwesen befindliche 40-jährige Hausbewohner wurde mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht. Am Gebäude entstand nach ersten Erkenntnissen ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Brand wurde durch die umliegenden Feuerwehren der Verbandsgemeinde Südeifel gelöscht. Neben den Kräften der Feuerwehr und der Polizei waren der Rettungsdienst und der Notarzt im Einsatz.