Foto: Polizei

 

Lieser. Am Freitag (6. März) befuhr ein junger Mann von der Mittelmosel gegen 07:00 Uhr, trotz bestehender Sperrung wegen Hochwassers, die K134 aus Richtung Kesten kommend in Richtung Lieser. Aufgrund falscher Einschätzung der Wasserhöhe blieb das Fahrzeug im Moselhochwasser liegen und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Kues und Lieser, Führungsstaffel Feuerwehr, Wehrleiter sowie die Polizeiinspektion Bernkastel. Die Polizei weist darauf hin, sich an bestehende Beschilderungen und Sperrungen zu halten, um somit unnötige Gefahren für Mensch und Umwelt zu vermeiden.