Prüm. Alkohol im Straßenverkehr ist eine der häufigsten Ursachen für Verkehrsunfälle. Oft werden Personen dabei schwer verletzt oder gar getötet. Alleine vom vergangenen Donnerstag (4. Juli) bis zum gestrigen Sonntag stellten Beamtinnen und Beamte der Polizeiinspektion Prüm im Rahmen von Verkehrskontrollen fünf Fahrzeugführer fest, die unter der Einwirkung von Alkohol ihr Fahrzeug steuerten. Der Höchstwert der Alkoholisierung lag bei 2,52 Promille. Weitere zwei Fahrzeugführer glaubten im genannten Zeitraum unter der Einwirkung von Drogen "unbedingt" am Straßenverkehr teilnehmen zu müssen. Alkohol, Drogen und Straßenverkehr. Das geht gar nicht zusammen. Die Polizei Prüm wird weiter sehr aufmerksam bleiben.